Über uns

Rainer
  • 30.11.1958

– zertifizierter Natur- und Wildnispädagoge

– zertifizierter Natur- und Wanderreiseleiter

Vater einer Tochter, Ehemann

Mich hat die Natur seit frühester Jugend fasziniert. Schon als Jugendliche sind wir durch die Wälder gestreift, haben Lagerfeuer gemacht, Unterkünfte gebaut und vieles mehr. Irgendwann kam der Zeitpunkt, da musste ich aus dem Büro raus und zwar für immer. So fing ich wieder an, mich voll auf die Natur ein zu lassen. Sehr geholfen haben mir meine Weiterbildungen.

  • geb. 1965

– zertifizierte Natur- und Wildnispädagogin

– zertifizierte Natur- und Wanderreiseleiterin

– erfahrene Tourengängerin

Ute

Seit meiner Kindheit war und bin ich immer wieder in der Natur, sie ist mir zu einer Heimat geworden. Wenn ich meinen Rucksack aufsetze und loslaufe, tauche ich ein in die Ruhe, die Verbundenheit und die Faszination, die uns die freie Natur bietet. Dort draußen erlebe ich Zufriedenheit, Inspiration, überraschende Begegnungen und berührende Momente.
Mit meiner mehrjährigen Ausbildung zur Wildnispädagogin und Tourenleiterin ist ist es mir eine Herzensaufgabe, andere Menschen zu begleiten – auf Pfaden, welche in die Natur und auch zu uns selbst führen. Es ist mir eine große Freude, zusammen mit Menschen in die Faszination der Natur einzutauchen, Anregungen zu geben und zu spüren, dass wir alle ein Teil von ihr sind.

Ivonne
  • geb. 1977

– Bachelor Sc. Geographie, —

– Zert. Natur und Landschaftsführerin

Während meines Studiums nutzte ich die Natur zum Entspannen und Besinnen fernab der Zivilisation, um wieder Kraft für den Alltag zu schöpfen. Dabei entdeckte ich viele Dinge, die mir vorher nie bewusst aufgefallen waren. Dieser Prozess hält an, denn in der Natur gibt es immer etwas zu entdecken…

  • geb. 1971

– Dozent Erwachsenenbildung

– zert. Wander- und Naturreiseleiter 

Torsten

Mein Studium zeigte mir schnell, wo ich mich wirklich wohl fühle: querfeldein durch die Natur, Besonderheiten entdecken, seien sie auch noch so klein und einfach das Gefühl Freiheit zu erleben. Mir wurde aber auch klar, dass man die dazugehörigen Räume schützen muss, und wie geht das besser, als möglichst vielen Menschen das gleiche Gefühl in der Natur zu vermitteln…